Lernmaterialien zum Coronavirus

Ein Beitrag von Felicitas Macgilchrist

Updated 6 April with Knietzsche!

Es gibt mittlerweile einige Informationen für Eltern und Schulen, um mit Kindern über das Coronavirus zu sprechen. Wir haben hier einige zusammengestellt.

Besonders schön sind die Visualisierungen, die versuchen zu erklären (oft auf witzige Art), warum es jetzt wichtig ist, sich sozial zu isolieren. Die Zahl der unter 29-Jährigen, die infiziert sind, und es nicht merken, scheint besonders hoch zu sein.

Die Deutsche Welle hat viele dieser Grafiken zusammengestellt, z.B. von @nekoama:

Einige Webseiten bieten Information zur aktuellen Lage und wie Kinder Fake News zum Corona erkennen können:

  • Der WDR bietet eine Nachrichten-Seite „Kiraka“ für Kinder (u.a. wie man sich verhalten soll, Fake News):
  • Die Kindernachrichten „Logo!“ berichten beispielsweise zwei Mal täglich (11 Uhr 05 und 19 Uhr 50) über die aktuelle Lage und Fake News zum Coronavirus im Internet.

Videos und Comics erzählen, warum Kinder sich jetzt anders verhalten müssen, um sich selbst zu schützen und um die Verbreitung des Virus zu verhindern.

  • Die Stadt Wien hat ein kurzes Video online gestellt mit Fokus darauf, wie Kinder sich selbst gesund halten können (danke, Simona Szakács, @szimonik)
  • Eine Comicreihe von @Fuchskind und @Fischblog zeigt, wie wichtig es ist, unser Verhalten zu ändern, um anderen zu schützen (danke, Ulrike Walter-Lipow, @UWLipow).
Ein Panel von einem Comic ?ber den Coronavirus
Das erste Panel von @Fuchskind und @Fischblog

RBB hat eine kurzes Video zum Coronavirus mit Knietzsche, dem beliebten Kinderphilosoph, ver?ffentlicht!

Auf Englisch gibt es Bilderbücher und Comics, die die Lage versuchen zu erklären, und Kindern die Angst zu nehmen:

  • The Little Corona King by Ellie Jackson aims to „alleviate children’s fears“ of the bug. Auch vorgelesen auf YouTube. (Danke, @psteinb_)
  • Die National Public Radio (NPR) in den USA hat einen Comic online gestellt, der auch ausgedruckt und gefaltet werden kann:

UNICEF (Deutsch) und das Child Mind Institute (Englisch) geben Tipps für Eltern, um mit den Kindern über „Corona“ zu sprechen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Kommentare sind geschlossen.