Vom Gefühl nutzlos zu sein…

… und dem Gefühl wieder gebraucht zu werden.

Ein Beitrag von Julie Lüpkes

Ich weiß noch genau, wie ich mich nach den ersten zwei Wochen Lockdown gefühlt habe: leer, einsam und vor allem irgendwie nutzlos. Während draußen nur noch die „Systemrelevanten“ beschäftigt waren, konnte ich nur drinnen sitzen und auf mein nächstes Onlineseminar warten. Meine Hobbies und Ehrenämter waren wegen Corona erstmal auf Eis gelegt. Im März wurde ich dann von einer Freundin auf die Initiative „Corona School“ aufmerksam gemacht, die gerade noch in den Kinderschuhen steckte. Ich beschloss sofort, mich als Freiwillige zu melden.

(mehr …)

Weiterlesen Vom Gefühl nutzlos zu sein…

Beyond homeschooling – Freizeitgestaltung bei Kindern und Jugendlichen während der Corona-Krise

Ein Beitrag von Katharina Poltze

Auch wenn die Schulen in Deutschland langsam wieder öffnen und viele Kinder und Jugendliche wenigstens einige Tage in der Woche in die Schule gehen können, sind wir noch weit davon entfernt, dass Schule und ‚zusammen lernen‘ wieder ‚wie gewohnt‘ laufen. Vielmehr ist der schulische Alltag von Regeln und Pflichten, Geboten und Verboten bestimmt, von Maskenpflicht und Abstandsregeln, markierten Wegen und gestaffelten Pausenzeiten.

Und auch der außerschulische Alltag von Kindern und Jugendlichen in Deutschland ist derzeit immer noch von Einschränkungen bestimmt, von social distancing und der Reduktion sozialer Kontakte, vom (digitalen) Lernen zuhause und (ungewohnter) familiärer Nähe. Das hat die Lebenswelten aller Kinder und Jugendlichen in den letzten Monaten stark verändert.

(mehr …)

Weiterlesen Beyond homeschooling – Freizeitgestaltung bei Kindern und Jugendlichen während der Corona-Krise