Open Basement – Das Digital Lab des GEI öffnet seine Türen!

Am Freitag den 01.10. war es endlich soweit: Einen ganzen Nachmittag lang konnten alle Interessierten einen Einblick in die Arbeit und endlich auch in die Räume unseres Digital Lab werfen.

Dabei bot der größere der zwei Räume die Möglichkeit, sich auszutauschen und vieles auszuprobieren:

Während einige unserer Gäste Spiele wie „Assassins Creed“ oder „Detroit: Become Human“ auf der Playstation 5 spielten, probierten sich andere an ersten Codierungsversuchen auf dem iPad. Das in unserer virtuellen Eröffnung vorgstellte Serious Game „Through the Darkest of Times“ war auf den Laptops startklar zum Spielen und wer mochte, konnte es sich mit der Nintendo Switch auf der Couch gemütlich machen.

Für einige Lacher sorgte das Auftauchen von Löwen im Raum: Die Augmented Reality Funktion von Mondly AR auf unseren iPads machte dies möglich.

Es entstand ein reger Austausch mit Schulleitern, Medienpädagoginnen, Schulbuchverlagen und Hochschuldidaktiker*innen aus Braunschweig und der Region. Kolleg*innen aus der (Bildungs-)Forschung haben wir unser Beobachtungslabor vorgestellt, welches eine alternative Videografie außerhalb des Klassenraums ermöglicht.

Wir diskutierten über Computerspiele als Bildungsmedien, Robotik-Wettbewerbe, Flexible Räume und der Einsatz von VR-Brillen für den Unterricht.

Über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von VR-Brillen im Unterricht berichtete Xiuli Huang, die als Doktorandin am GEI arbeitet. Sie forscht zum Einsatz von Virtual Reality im Fremdsprachen Unterricht. Unsere Gäste erfuhren so vieles aus ihrer Forschung und gleichzeitig erhielten sie die Möglichkeit, die VR-Helmets selbst auszuprobieren.

The Basement ist nicht nur für Akteure aus der (Bildungs-)Forschung interessant, sondern auch für Schüler*innen. So hat ein interessierter Schüler beim Open Basement die vielen Möglichkeiten genutzt, die unser Digital Lab bietet. Neben den VR-Brillen, die für ihn eine Besonderheit waren, konnte er einmal hinter die Technik eines Smartphones schauen. Die in The Basement verfügbaren Fairphones können in einzelne Module auseinandergebaut werden. Sie regen so zur Reflexion über die einzelnen Bestandteile von Smartphones aber auch über deren Nachhaltigkeit an.

Ein weiteres Highlight unseres Nachmittags war die Ausstellung The Glass Room: (Mis)Information Edition von Tactical Tech aus Berlin, die noch einige Zeit in The Basement zu sehen sein wird. In der Ausstellung wird betrachtet, wie soziale Medien und das Internet die Art und Weise verändert haben, wie wir Informationen lesen und auf sie reagieren.

Ergänzend zur Ausstellung findet auch ein online Workshop mit dem Projektkoordinator von The Glass Room am 18.11. um 17 Uhr statt. Für weitere Informationen und die dazugehörige Anmeldeoption klicken Sie bitte hier.

Wir freuen uns auf weitere tolle Veranstaltungen in The Basement und über viele weitere Besucher*innen!